Rainer Maria Rilke – Lesung & Bildpräsentation

Worpsweder Verlag

REQUIEM „Für eine Freundin“und ein GEDICHT-ZYKLUS „Das Marien-Leben“. Wir stellen Ihnen einen der bedeutendsten Lyriker des 20.Jahrhunderts vor, den Dichter Rainer Maria Rilkevielen Literaturfreunden bekannt mit seinen lyrischen Gedichten und Prosastücken. Sein ruheloses Leben führte Rilke in viele Länder Europas und irgendwo dazwischen liegt auch sein Aufenthalt in Worpswede, der biografisch für ihn sicher nur eine Episode war, in seinem rastlosen Suchen jedoch ein Ruhepunkt bedeutete. Im Kreis der jungen Worpsweder Maler erlebte er Freundschaft, menschliche Nähe und für eine kurze Zeitspanne auch Geborgenheit.

Aus dem engen Miteinander, insbesondere mit der Malerin Paula Modersohn-Becker und dem Künstler Heinrich Vogeler entstanden zwei kleine Kunstwerke: das

REQUIEM „Für eine Freundin“
und ein
GEDICHT-ZYKLUS „Das Marien-Leben“.

Das Requiem ist ein eindrucksvolles Werk, das dem Gedächtnis der Künstlerin Paula Modersohn-Becker gewidmet ist – eine Totenklage, ein Dialog mit der viel zu früh verstorbenen Freundin.

Die Mariengedichte, in dem einzelne Stationen aus dem Leben der Jungfrau Maria in einer Folge von Episoden geschildert werden, entstanden nicht nur durch viele biblische Zeichnungen und Gemälde Heinrich Vogelers, sondern die vielfältige Kunst, besonders der Renaissance, die Rilke auf seinen Reisen so sehr beeindruckte, haben ihn zu diesem außergewöhnlichen Kunstwerk inspiriert.

Während der Lesung können Sie in die Welt der eigenwilligen und faszinierend schönen Sprachbilder des Schriftstellers eintauchen.

Eine begleitende Lichtbildpräsentation, sowie einführende und erläuternde Texte, bieten Ihnen einen Einstieg in das Verständnis der Gedichte.

Beide Programme stehen Ihnen zur Auswahl 

Leer

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden
Preis: auf Anfrage
Max. Teilnehmerzahl: nach Absprache
Treffpunkt: individuell vereinbar

Ihre Gästeführer:
Hartmut Balke (deu)
Kirsten Egger (deu)

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.