Paula Modersohn Becker – Lesung & Bildpräsentation

Ausschnitt: Paula Modersohn-Becker, Alte Armenhäuslerin mit Glaskugel und Mohnblumen, um 1902, Museen Böttcherstraße, Paula Modersohn-Becker Museum, Bremen

Rücksichtslos geradeaus malend: Kompromisslos ist Paula Modersohn-Becker ihren Weg gegangen.

Während ihres kurzen Lebens als Künstlerin kaum wahrgenommen, wurde sie nach ihrem frühen Tode als Wegbereiterin der Moderne erkannt. Die Lesung mit Bildpräsentation zeichnet ihren Lebensweg an Hand ihres Tagebuches und ihrer Briefe nach.

leer

Dauer: 1,5 Stunden
Preis: auf Anfrage
Max. Teilnehmerzahl: nach Absprache
Treffpunkt: individuell vereinbar

Ihre Gästeführer:
Iris Pott-Sehnke (deu)

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.