Worps. Kunsthalle: Heinrich Vogeler – Kunst für alle

Worpsweder Kunsthalle, © Foto: Daniela Platz

Die Sonderausstellung umspannt Heinrich Vogelers grafisches Werk von Worpswede bis in die Sowjetunion.In der Worpsweder Kunsthalle werden Radierungen, Zeichnungen, Plakate, Exlibris und Bücher präsentiert, die Heinrich Vogeler im Laufe seines Lebens gestaltete. Sie stellen einen wesentlichen Teil seines Œuvres dar. Die leicht reproduzierbare Druckgrafik galt im 19. Jahrhundert als Kunst des kleinen Mannes, ganz im Sinne Vogelers, der sich schon vor dem Ersten Weltkrieg für eine bezahlbare Kunst einsetzte. Seine zunächst vom Jugendstil geprägte Formensprache veränderte sich durch seine politische Umorientierung Richtung Kommunismus.  Wie und warum entstanden die Druckerzeugnisse, welche technischen Möglichkeiten boten sich dem Künstler und welche Zwischenschritte führten zum Endprodukt? Diese und weitere Aspekte des grafischen Werks werden in der Führung beleuchtet.

leer

Dauer und Preis: 
1,0 Stunde durch ein Haus 75 € zzgl. Museumseintritt.
Für fremdsprachliche Führungen berechnen wir eine zusätzliche Gebühr von 15 €

Max. Teilnehmerzahl: zurzeit 20 Personen
Treffpunkt: Worpsweder Kunsthalle

Barrierefreiheit:
Worpsweder Kunsthalle: Die Ausstellungsfläche ist über einen Nebeneingang barrierefrei zu erreichen. Eine barrierefreie Toilette ist vorhanden.

Ihre Gästeführer:

Mira Awad (deu, engl)
Hartmut Balke (deu, engl)
Julia Harjes (deu, ital, franz, engl)
Alice Hasselbach (deu, engl)
Donata Holz (deu)
Daniela Platz (deu)
Gitta Rehage (deu)
Kathrin Widhalm (deu, engl)

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.