Literatur in Worpswede

Jost Wischnewski 2017

Literarische Texte begleiten den Spaziergang durch das Künstlerdorf und auf den Weyerberg mit seiner Landschaft. Worpswede hat neben der Kunst ebenso eine Vielzahl an Lyrik und Prosa zu bieten. Schon J. G. Kohl bereiste 1863 das Teufelsmoor. Später veröffentlichte R. M. Rilke seine Monografie über die Künstler des Ortes. Weitere Schriftsteller und Dichter folgten. Carl Hauptmann, Karl Jacob Hirsch, Anke Ehlers und viele mehr. Hinzu kamen in den letzten Jahre Veröffentlichungen von Johannes Schenk, Moritz Rinke und Klaus Modick und es ist gar nicht ausgeschlossen, dass Worpswede auch weiterhin Schriftsteller inspiriert.

leer

Dauer: 2,5 Stunden
Preise: 135 € zzgl. Museumseintritt
Max. Teilnehmerzahl: 20
Treffpunkt: Tourist-Information Worpswede oder individuell vereinbar

Ihr Gästeführerin:
Daniela Platz (deu)
Iris Pott-Sehnke (deu)

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.