Zwischen Himmel und Hamme

Jost Wischnewski 2018

Geschichten und Geschichtchen aus der bewegten Worpsweder Vergangenheit erzählt „Jan von Moor“ während eines vergnüglichen Spaziergangs.

Unseren „Hügel“, den Weyerberg, der heute noch für die Weitsicht der Worpsweder sorgt, verdanken wir einem Riesen. Eine Kaufmannstocher brachte die Kunst und vor allem einen Künstler nach Worpswede. Von einem Lustschloss, das eine Gräfin aus der Linie der Wittelsbacher auf dem Weyerberg bauen wollte, blieb nur die Schloss-Scheune. Und Ping-Pong und aufgehängte Wäsche im Museum haben auch in Worpswede nicht zwangsläufig etwas mit einer Kunst-Performance zu tun…

leer

Dauer: 2 Stunden
Preise: 110 €
Max. Teilnehmerzahl: 20
Treffpunkt: Tourist-Information Worpswede oder individuell vereinbar

Ihre Gästeführer:
Hans-Hermann Hubert (deu)
Klaus Meyer (deu, platt)
Carsten Platz (deu, platt)

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.