Kathrin Widhalm

„Worpswede, Worpswede, Du liegst mir immer im Sinn …“ schrieb die junge Paula Modersohn-Becker am 24. Juli 1897 in ihr Tagebuch.

Auch ich lernte den Ort bereits in meiner Jugend kennen und lieben. Bis heute genieße ich es, in Worpswede mit seiner ganz besonderen Mischung aus Natur, Kunst und kulturellem Leben zu wohnen. Leidenschaftlich gern begleite ich meine Gäste zu Fuß und auch per Rad durch das Dorf und zeige ihnen die schönsten Ecken und Museen.

Lassen Sie sich von mir auf meine ganz persönliche Weise die Geschichte des Künstlerdorfes und der umliegenden Landschaft näher bringen.

Zusätzlich befähigt mich mein Studium der Kunstgeschichte Ihnen die Worpsweder Kunst von gestern und heute in unseren Museen zu vermitteln.

Sie können mich erreichen unter:

Telefon: 04792 – 954128

Email: kathrin.widhalm@worpswede-fuehrung.de

Sprachen: deutsch, englisch

Führungen:
Worpswede erleben
Worpswede für Radfahrer
Worpswede für die ganze Familie
Worpsweder Friedhofsgeschichten
Worpswede – Slow Motion
Spaziergang mit Atelierbesuch
Paula Modersohn Becker 
Heinrich Vogeler
Eckig, Rund und bunt – Architektur 
Malweiber – Als die Kunst männlich war
Künstlerdorf Worpswede – Tradition und Gegenwart
Der Skulptur auf der Spur
Kunst im Museum

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.